Die Albert-Heim-Stiftung fördert die kynologische Forschung, unterstützt die Verbreitung der gewonnenen Erkenntnisse und pflegt und erweitert die kynologisch-wissenschaftliche Sammlung im Naturhistorischen Museum der Burgergemeinde Bern.
Der AHS Award soll jährlich für herausragende Arbeiten von Nachwuchsforscherinnen und -forschern, Dissertationen, Lizenziats-, Master- und Bachelor-Arbeiten einer Schweizerischen Hochschule auf dem Gebiet der kynologischen Forschung vergeben werden.
Finanzielle Beiträge zur Forschungsförderung Die Albert-Heim-Stiftung kann finanzielle Beiträge für Forschungsprojekte sprechen. Sie möchten eine Förderung beantragen.
Die kynologische Sammlung der Albert-Heim-Stiftung umfasst heute rund 2500 Hundeschädel. Sie ist damit die grösste Hundeschädelsammlung der Welt.Neben den Schädeln besteht die Sammlung im Naturhistorischen Museum der Burgergemeinde Bern aus Skeletten und Fellen aus verschiedenen Zeitepochen sowie fachspezifischer Literatur und Bildmaterial. Die Sammlung ist international von Bedeutung.
Voriger
Nächster

Aktuelle Forschungsergebnisse

Social Media